Ränder

von zeichenkette

Ich schlafe schlecht in letzter Zeit, bin aber guter Dinge, dass sich das bald ändert. Um mich körperlich wieder zu bessern, plane ich in den letzten Wochen nach Feierabend kürzere Wanderungen ein; vielleicht sind es auch nur ausgedehnte Spaziergänge. Zwischen 90 und 120minuten an die Ränder des Frankfurter Stadtgebiets führen mich diese Ausflüge. Es wechseln sich Kleingärtnereien mit Parks, Stadtwald und erschöpften Mehrfamilienhäusern ab. Die Farbe ihrer Fronten sind Erinnerung an einen frischen Anstrich vor Jahrzehnten. Von manchen Balkonen hängt die Bettwäsche. Ich denke an die Apartments und vermute Wünsche in verbeulten Schuhkartons.